Skip to main content

Glucose

Indikation lt. AML 2

AnaphylaxieHypoglykämie

Wirkstoffgruppe

AntihistaminikumKohlehydrat (Zucker)

Kontraindikationen

unter 18 kg Körpergewicht
Bei lebensbedrohlicher Anaphylaxie keine weiteren Kontraindikationen!
sonst: akuter Asthmaanfall, Epilepsie, Grüner Star (Engwinkelglaukom)

Nebenwirkungen

MüdigkeitVenenreizung, istNekrose typischbei und kommt so gut wie immer vor! Weiters: Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Mundtrockenheit, erhöhter AugeninnendruckParavasat

Dosierung lt. AML 1

abErwachsene: 18 kg KG: 3015-20 mg langsami.v. (~Hälfte von 100 ml Glucose 33 % oder ~ 100 ml Glucose 20 %)
Kinder: 0,3 g/kg KG i.v.

Wiederholung nach 3-5 Minuten, wenn Blutzuckerspiegel nicht > 100 mg/dl und keine Besserung der Bewusstseinslage

Praxistipp

LangsameGlucose, Gabespeziell reduzierthochkonzentrierte wie die Nebenwirkungim Müdigkeit.Rettungsdienst in NÖ übliche 33 %ige, ist stark venenreizend und führt zu Nekrosen, falls sie direkt ins Gewebe appliziert wird. Daher soll eine möglichst große Vene gewählt werden und der Zugang muss vorher und nachher großzügig gespült werden.

Wirkung

AlsDas H1-RezeptorenblockerArzneimittel hebtist Diphenhydraminein kompetitivkörpereigener dieStoff, Wirkungder von Histamin anfür den H1-RezeptorenStoffwechsel auf.benötigt Neben antihistaminischen, antiallergischen Effekten entfaltet es auch ausgeprägte sedierende und antiemetische sowie anticholinergische (parasympatholytische, spasmolytische) und juckreizstillende Wirkungen.wird.

Schwangerschaft

keine Anwendung im 1. TrimenonEinschränkungen