Skip to main content

Clopidogrel

AZ0_9097.jpgAZ0_9119.jpg    

Mindestqualifikation

Notärztin/Notarzt

Indikationen in der Notfallmedizin

Spasmen der glatten Muskulatur (Magen, Darm, Gallenwege, Harnwege, Geschlechtsorgane)ACS

Wirkstoffgruppe

Spasmolytikum, ParasympatholytikumThrombozytenaggregationshemmer

Kontraindikationen

Tachykardie,Überempfindlichkeit Glaukom,gegen Ileus,den obstruktiveWirkstoff, Harnwegserkrankung,schwere BlasenentleerungsstöLeberfunktionsstörungen, mechanischeakute Stenosenpathologische imBlutung, Bereichwie desbei Magen-Darm-Traktes

Geschwüren

Beioder Patienten,intrakraniellen dieBlutungen, Antikoagulanzien einnehmen ist die intramuskuläre Gabe kontraindiziert.Kinder

Nebenwirkungen

Unruhe, Halluzinationen, Sehstörungen, Schwindel, Blutdruckabfall, Tachykardie, Bronchospasmen, Hautrötung, ÜberempfindlichkeitsreaktionenBlutungen (Allergie)GI, Nasenrachen) Bauchschmerzen, Durchfall

Dosierungshinweise

Erwachsene:siehe 20–40ACS-Handlungsempfehlung mg
Kinder ab 6 Jahren: 0,3–0,6 mg / kg KG

i. m. oder langsam i. v.

Praxistipp

wirdBeachte oftunbedingt indie einerunterschiedliche KurzinfusionDosierung gegebenje nach Alter.

Wirkung

periphereDer anticholinergeThrombozytenaggregationshemmer Wirkung:Clopidogrel reduziertist ein Prodrug, das erst durch Metabolisierung in seine wirksame Form metabolisiert wird. Der aktive Metabolit blockiert selektiv den TonusADP-Rezeptor auf der glattenOberfläche Muskulatur,von hemmtThrombozyten und damit irreversibel die Bronchial-,Fibrinogenbrücken Speichel-die undeine SchweißsekretionThrombozytenvernetzung initiiert.

Schwangerschaft

Schwangerschaft:  strenge Indikation Stillzeit: kann zu Vergiftungen des Säuglings führen