Skip to main content

Diazepam

Indikation lt. AML 1

zerebraler Krampfanfall

Wirkstoffgruppe

Benzodiazepin

Kontraindikationen

unter 1 Jahr

CAVE

Alkohol verstärkt die Wirkung

Nebenwirkungen

Atemdepression, Atemstillstand

Müdigkeit, Schläfrigkeit, Mattigkeit, paradoxe Reaktionen (z. B. akute Erregungszustände, Wutanfälle), Blutdruckabfall, Bradykardie

Dosierung lt. AML 1

rektal

1.-3. vLJ (bis 15 kg KG): 5 mg
3-65. vLJ: 10 mg
> 65. vLJ: 5 mg

wenn Krampf weiter besteht bei Erwachsenen nach 5 Minuten einmalig wiederholbar

Praxistipp

Diazepam kann sowohl intravenös, als auch intramuskulär, oral oder bukkal gegeben werden. Gemäß Algorithmen ist für NFS die rektale Gabe mittels Rektiole vorgesehen. Achte auf die Markierungen am Rektiolenhals und führe die Rektiole in der markierten Tiefe ein.

Wirkung

Diazepam wirkt spannungs-, erregungs- und angstdämpfend sowie sedierend und hypnotisch. Es dämpft den Muskeltonus und wirkt antikonvulsiv. Diazepam bindet an spezifische Rezeptoren im Gehirn und verstärkt dadurch die hemmende Wirkung der GABA-Transmitter. Der gesamte Erregungszustand des Nervensystems wird somit herabgesetzt.

Schwangerschaft und Stillzeit

im Notfall (bestehender Krampfanfall) keine Einschränkung